Bodensee (VSU)

Traditionelle Medienkonferenz

An der Medienkonferenz, die in diesem Jahr auf dem MS Stuttgart stattfand, orientierten die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB), die Vorarlberg-Lines Bregenz (VLB), die Schweizerische Bodensee Schifffahrt (SBS) und die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft für Untersee und Rhein (URh) die Medienvertreter aus drei Ländern über die Aktivitäten bei ihren Unternehmung. Untenstehend können Sie eine Zusammenfassung lesen.

 

Leinen los: Bodensee-Schifffahrt startet in die neue Saison
Die Weisse Flotte ist bereit: Ab Freitag, 29. März 2024, sind die Schiffe der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) wieder auf dem gesamten Bodensee unterwegs. «Nachdem wir die Wintermonate dazu genutzt haben, die Schiffe in den Werften auf die neue Saison vorzubereiten, freuen wir uns darauf, jetzt wieder unsere Gäste begrüssen zu dürfen», so VSU-Vorsitzender Dr. Norbert Reuter. «Denn wenn die Schifffahrt wieder startet, beginnt der Frühling und das Leben auch auf dem See.»

Fahrgastzahlen steigen
Alle Schifffahrtsunternehmen hatten in den vergangenen Jahren mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen, langsam erholen sich die Fahrgastzahlen. «Die Fahrgastzahlen sind wieder deutlich gestiegen, so dass wir – trotz teilweise nicht optimalen Wetters – mit der Saison zufrieden sind. Wir konnten zusammen rund 3,3 Millionen Passagiere und damit 6,4 Prozent mehr Fahrgäste als im Vorjahr an Bord begrüssen, was jedoch weiterhin unter den Fahrgastzahlen der Jahre vor der Pandemie liegt», so die Bilanz von Dr. Norbert Reuter. «Besonders die stabile Witterung im September und Oktober hat die letztjährige Saison versöhnlich enden lassen.» Nun blicken die VSU-Mitgliedsunternehmen positiv und mit grosser Freude nach vorn: «In diesem Jahr feiert die Personenschifffahrt auf dem Bodensee 200-jähriges Jubiläum, ausserdem haben wir uns alle wieder ein Programm überlegt, bei dem für kleine wie grosse Fahrgäste etwas geboten ist», so Reuter.

 

Neue Saison mit abwechslungsreichem Programm
Ein erster spektakulärer Höhepunkt der Saison ist die 51. Internationale Flottensternfahrt am Samstag, 27. April. Ziel der Schiffe ist Meersburg, wo sie eine Sternformation bilden – ein beeindruckendes nautisches Manöver, das viel Geschicklichkeit erfordert. Dabei wird die grenzübergreifende Freundschaft zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz zelebriert.

 

2024 wird die Fahrgastschifffahrt auf dem Bodensee 200 Jahre alt. Die VSU feiern dies mit vier Aktionstagen: Am 14. April erhält man für jede gekaufte Tageskarte eine Zweite gratis dazu, am 27. April steht die Flottensternfahrt unter diesem geschichtlichen Motto. Am 5. Mai fahren Kinder bis 16 Jahre umsonst und am 22. September schliesslich kann das Fahrrad kostenlos mitgenommen werden. An jedem dieser Tage kann man einen Stempel in einem Stempelheft sammeln. Mit diesen Stempeln nimmt man am Saisonende an einer grossen Verlosung teil, bei der es unter anderem Saison Cards und Tageskarten für 2025 zu gewinnen gibt.

 

Vom 29 März bis Mitte Oktober fahren die Schiffe im Kursverkehr nach festem Fahrplan. Neben den beliebten Angeboten wie den Fahrten zu den Bregenzer Festspielen, bei denen in diesem Jahr die Oper «Der Freischütz» von Carl Maria von Weber gespielt wird, stehen 2024 etliche weitere Programmhöhepunkte an.

 

Bei den Bodensee-Schiffsbetrieben (BSB) steht der kulinarische Genuss an Bord im Mittelpunkt. Neben den beliebten Weinproben an Bord wird es unter anderem an zwei Terminen eine Bierprobe geben, ebenso wie eine Spirituosen-Probe. Aber auch Klassiker stehen auf dem Programm: Der Osterbrunch, Grill-Fahrten oder Pizza und Pasta-Fahrten. Zusätzlich haben die BSB auf dem Obersee ihr Rundfahrten-Angebot erweitert. Die Rundfahrt Rorschacher Bucht wird neu ab Wasserburg angeboten, es gibt eine kleine Seerundfahrt in der Nebensaison ab Friedrichshafen sowie ebenfalls in der Nebensaison die Konstanzer Rundfahrt.

 

Die österreichischen Vorarlberg Lines (VLB) bieten in dieser Saison ebenfalls wieder ein buntes Programm: Bei den zahlreichen Deluxe-Fahrten wird Genuss auf höchstem Niveau geboten. Etwa beim Wildbretbuffet oder der Mexican Cruise. Beste Unterhaltung ist garantiert beim Comedy Dinner mit Ingo Appelt. Und beim Dinner Musical auf dem Bodensee wird man in die faszinierende Welt der amerikanischen Musicals entführt. Auf dem MS Sonnenkönigin finden ausserdem wieder zahlreiche Premiumfahrten statt – zum Beispiel die Vintage Night oder die Full Moon Revival Night mit Marc Almond.

 

Bei der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt (SBS) ist traditionell das Hafenfest der aufregende Auftakt in die neue Schifffahrtssaison. Es findet in diesem Jahr am 20. und 21. April statt und bietet unzählige Attraktionen für Gross und Klein. Das Eventprogramm beinhaltet auch in diesem Jahr die Klassiker wie den wöchentlichen Sonntagsbrunch, die Fahrten zum Kreuzlinger Seenachtfest und «Filatis grosse Strickschiff». Das Schützengarten Burgerschiff findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt. Neu im Programm sind das Krimi-Dinner Schiff sowie die «Glöggli-Fahrt».

 

Nach dem Ende der Kursschifffahrt im Oktober ist die Schifffahrts-Saison am Bodensee noch längst nicht vorbei: Im Winter bieten die Unternehmen Herbst-, Advents- und Silvester-Fahrten an.

 

Die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) feiert das 1300jährige Jubiläum der Insel Reichenau mit täglichen Schifffahrten von Konstanz beziehungsweise Schaffhausen und Stein am Rhein zur Insel Reichenau. An Bord URh-Schiffe können die kleinen Fahrgäste in der Piratenschule wertvolle Piratenlektion lernen und eine Belohnung ernten. Für die Erwachsenen heisst es bei der Sunset-Cruise, beim Wii-Schiff oder dem Brunch-Schiff, Leib und Seele etwas Gutes zu tun. Und beste Unterhaltung ist beim «NOEISE – Whale watching am Untersee!» garantiert, einer interdisziplinären Konzertreihe.