Überspringen zu Hauptinhalt

Die DZ 209 wurde am Freitag, 10. Juni versandt.

Eine kaiserliche Schiffsfamilie
In den Jahren 1885-1892 stellten die k. k. österreichischen Staatsbahnen drei schmucke Halbsalonschiffe in Dienst, die sogenannten «Kaiserschiffe». Die Halbsalondampfer Kaiser Franz Josef I., Kaiserin Elisabeth und Kaiserin Maria Theresia erfreuten sich am See grosser Beliebtheit und bildeten über viele Jahre den Kern der österreichischen Bodenseeflotte.

Die Mondsee Schifffahrt – Revue zum 150-jährigen Jubiläum
Der Beitrag beleuchtet die verkehrstechnisch spannende Erschliessung und Entwicklung am drittgrössten See des Salzkammergutes, von denen heute wenig übriggeblieben ist. Dennoch findet aktuell noch ein reger Schiffsrundfahrtenverkehr durch zwei Unternehmungen auf dem Mondsee statt.

Zwischen Bangen und Hoffen
Was passiert eigentlich mit Dampfschiff Patria? Das 1926 als «Savoia» erbaute, 1943 umgetaufte Halbsalonschiff, zählt zu den letzten Zeitzeugen seiner Art, bei welchen das Schicksal zumindest offen, wenn nicht gar phasenweise unsicher ist. Gegenwärtig ist eine Gruppe Investoren in der Planung einer Restaurierung und Wiederinbetriebnahme für öffentliche und private Rundfahrten. Ein Kursbetrieb ist nicht vorgesehen.

1962 kommt das MS Bubenberg – die BLS «geht mit der Konjunktur»
Die Dampferzeitung wurde zur Erhaltung der Dampfer ins Leben gerufen, die als Zeugen einer grossen Epoche der Schifffahrt in der Schweiz galten. Inzwischen sind die Motorschiffe, die für eine andere grosse Epoche der Schifffahrt stehen, fast so alt wie die Dampfer zu der Zeit, als ihre Abstellung drohte. Verstärkt verbreitet sich das Gefühl, dass auch die Motorschiffe mit ihren heute schon als ästhetisch empfundenen Formen erhaltenswerte Zeugen einer verschwindenden Zeit sind.

Das Dampfschiff Bubenberg
In der Ausgabe Nr. 203 vom Juni 2021 wurde berichtet, weshalb in der Zeit um 1870 viele komfortablere und grössere Schiffe als zuvor beschafft wurden. Der Thunersee machte dabei keine Ausnahme. Ein Bilderbogen zeigt das Dampfschiff Bubenberg.

Das erste Schweizer Grossmotorschiff wird 70
Am 5. April 1952 teilte der schnittige, von zwei Sulzer-Dieselmotoren angetriebene Bug der «Linth» das Zürichseewasser zum ersten Mal. Damals säumte eine grosse Menschenmenge das Ufer und bestaunte dieses für damalige Verhältnisse riesige Schiff. Das erste Schweizer 3-Deck-Motorschiff feiert dieses Jahr sein 70-jähriges Jubiläum und hat in dieser Zeit schon viel erlebt.

Mit zwei Jahren Verspätung
Das neue Schiff der Köln-Düsseldorfer (KD) geht mit einer Verspätung von zwei Jahren an den Start. Die Verzögerung liegt an der Insolvenz des Schiffbauers in den Niederlanden und an den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Insgesamt 14 Millionen Euro wurden in das neue Multifunktionsschiff investiert, das in Zukunft ab Düsseldorf eingesetzt wird.

Aktuelles im Ausland
Auf den folgenden Seiten berichten wir über viel Wissenswertes über die Binnenschifffahrt auf Seen- und Flüssen im In- und Ausland. In kurzer Form erscheinen Neuigkeiten, die in keinem der vorstehenden Artikel erscheinen können. Bitte beachten Sie auch unsere Homepage, auf der wir tagesaktuelle Beiträge veröffentlichen.

Fundgrube – DS Lindau Bodensee
In dieser Rubrik werden in kurzer Form Oldtimer-Schiffe anhand von alten Aufnahmen vorgestellt. In dieser Ausgabe begegnen wir dem Raddampfer Lindau von den Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen.

DZ 209

An den Anfang scrollen
Suche