Zuger Seen (SGZ/AeS)

Ausgezeichnete Saison 2023

Die beiden Schifffahrtsgesellschaften des Zuger- und des Ägerisees blicken auf eine erfolgreiche Kurssaison zurück. Insbesondere hat der schöne Herbst den beiden Unternehmungen viele Gäste beschert.

 

Auf dem Zugersee konnten 119’050 (2022: 91’065) Personen befördert werden. Auf dem Ägerisee konnten die Frequenzen gehalten werden: 21’869 (2022: 21’069) Fahrgäste waren auf den beiden Schiffen zu Gast. Dabei legten die Motorschiffe auf dem Zugersee insgesamt 27’505.30 (2022: 29’268) Kilometer zurück. Ein ähnliches Bild auf dem Ägerisee: Die Motorschiffe Aegerisee und Aegeri haben insgesamt 6’445.60 (2022: 6’543) Kilometer auf dem See zurückgelegt.

 

Die «Schwyz» hat das Oberdeck «verloren». Dies wegen dem kommenden Transport auf den Walensee.
(Foto Kurt Hunziker, 21. Oktober 2023)

Kilometer und Betriebsstunden Zugersee und Ägerisee

 

Winterarbeiten 2023/2024
Der Hauptaugenmerk liegt in diesem Winter bei den Arbeiten beim Motorschiff Rigi. Das 1992 in Betrieb genommene Schiff erhält ein umfassendes Facelifting der Innenräume. Die «Rigi» wird in die Saison 2024 deutlich attraktiver und zeitgemässer starten.


Auf dem MS Zug, erbaut 2003, wird der ganze Freideckboden sandgestrahlt. Der Bodenbelag wird dabei auch erneuert. Zudem wird ein neuer Warenlift installiert.

Das MS Schwyz wurde an den Schiffsbetrieb Walensee verkauft. Ende Oktober 2023 verliess die «Schwyz», nach 26 Jahren Einsatz auf dem Zugersee, mittels Schwertransport Zug um an den Walensee zu gelangen. Hier wird das Schiff umfassend saniert und erhält einen neuen Namen.


Das MB Aegeri wird diesen Winter aussen komplett frisch gestrichen und lackiert. Die «Aegeri» musste ohnehin ausgewassert werden, weil die Gemeinde eine neue Bootshütte realisiert. Im April 2024 soll diese fertig gestellt sein.

 

Das MS Schwyz ist verladen, bald kann die «Züglete» losgehen. (Foto Robert Knöpfel, 23. Oktober 2023)

 

Flottenstrategie
Das MS Aegerisee wird im Winter 2024/25 vollständig elektrifiziert. Zusammen mit der SGV-Tochter Shiptec AG wird das Schiff umgebaut und leitet damit eine neue Ära auf dem Aegerisee ein.


Die Flotte der SGZ wird vorerst aus den beiden Motorschiffen Zug und Rigi bestehen. Im Hintergrund wird jedoch darüber nachgedacht, die Flotte wieder auf drei Schiffe zu erhöhen.

 

Ausblick für den Zugersee 2024
Das Kursfahrtenangebot im Jahr 2024 bleibt nahezu unverändert. Der Fahrplan dauert vom 15. April bis zum 20. Oktober. Von Montag bis Samstag reicht für den Kursbetrieb ein Motorschiff, während an Sonntagen deren zwei, also die ganze Flotte im Einsatz stehen wird.


Auf dem Zugersee laden auch besonders die Erlebnisfahrten ein. Eine Zusammenstellung finden Sie hier.

 

Ausblick für den Ägerisee 2024
Der Fahrplan startet am Sonntag, 28. April und dauert bis zum 6. Oktober 2024. Auch der Ägerisee hat kulinarisch viel zu bieten – die Übersicht finden Sie hier.

 

MS Schwan
Das kleinste Passagierschiff auf dem Zugersee legte im Jahr 2023 insgesamt 1’066 (2022: 1‘466) Kilometer an 55 (67) Betriebstagen zurück. Anlässlich 61 (67) Fahrten waren 924 (1’510) Gäste an Bord. Ausser Charterfahrten ist MS Schwan auch öffentlich unterwegs, die Einsätze können hier entnommen werden.

 

MS Yellow
Das 1978 in Betrieb genommene Motorschiff Yellow wird gegenwärtig für den Transport auf den Bielersee vorbereitet. Der Umzug soll Ende Februar/anfangs März 2024 über die Strasse gehen. Die Inbetriebnahme ist, nach umfangreichen Wiederaufbauarbeiten, für den Spätherbst 2024 vorgesehen. Das Schiff wird von Käptn Oli betrieben und ist in Twann beheimatet.