Überspringen zu Hauptinhalt

Die DZ 197 wurde am 14. Juni 2019 versandt.

Dampfer sind nicht selbstverständlich!
In der Schweiz werden seit fünfzig Jahren scheinbar nicht mehr zeitgemässe Dampfschiffe gerettet. Diese werden ständig an die neuen gesetzlichen und kundenfreundlichen Herausforderungen angepasst. Dass dies so ist, hat damals schier unglaubliche Anstrengungen und eine ungeahnte Solidarität erfordert.

Das Jüngste wird auch schon 90
Das Dampfschiff Leipzig ist der letzte Dampferneubau der Laubegaster Schiffswerft und das jüngste und grösste Personenseitenraddampfschiff der Sächsischen Dampfschiffahrts-Gesellschaft (SDS). Es zeigt den Höchststand der damaligen Schiffbau- und Dampfmaschinentechnik.

MS Rütli ist 90jährig
Der Bedarf für ein weiteres Motorschiff der Grössenklasse «Reuss» drängte sich auf, um so die Bedienung des Luzerner- und des Küssnachterbeckens zu verbessern. Doch die wirtschaftliche Lage 1928 war alles andere als rosig. Das Debakel mit der ersten Maschine der «Stadt Luzern» (III) ermöglichte es jedoch, bei den Gebr. Sachsenberg eine nahezu identische Schale zum MS Reuss, als Teil der Konventionalstrafe einzufordern.

Die Schifffahrt am grossen Feuerwerk in Genf
Wie jedes Jahr, findet auch dieses Jahr wieder das grosse Feuerwerk im Genfer Hafenbecken mit Kosten von ca. 800‘000 Franken statt. Es ist eines der grössten in Europa. Am Beispiel von 2018 zeigen wir hier, welche Auswirkungen dieses Feuerwerk auf die Schifffahrt hat.

Moderne Zeiten
Im Vierteljahrhundert zwischen 1950 und 1975 erhielt die Kursschifffahrt auf dem Thuner- und Brienzersee zehn neue Motorschiffe. Inzwischen sind diese in ein Alter denkwürdiger «Geburtstage» gekommen. Dieses Jahr werden das MS Niederhorn 60 und das MS Iseltwald 50 Jahre alt. Die «Jungfrau» erreicht mit 65 Jahren das «AHV-Alter».

Auf gutem Weg in ein neues Dampferleben
Am 12. April diesen Jahres war es so weit: Nach fast eineinhalb Jahren Stillager schlossen sich hinter dem Genfersee-Dampfschiff Rhône die Tore der Werfthalle in Lausanne-Bellerive, ein wichtiges Symbol, dass die geplante Generalrevision nun mit voller Kraft angegangen werden kann.

Das MS Oesterreich fährt wieder!
Gründonnerstag, 18. April 2019 – «Kaiserwetter» und strahlende Gesichter, denn nach der 33 Monate dauernden Restaurierung und einer vorangegangenen dreijährigen Planungsphase erfolgte endlich der Startschuss in das dritte Leben der «Oesterreich», dieses unverwüstlichen Pioniers der Motorschifffahrt auf dem Bodensee.

Aktuell – Neues aus der Schifffahrt in Kürze
Hier veröffentlichen wir Kurzmeldungen über die Binnenschifffahrt auf Seen und Flüssen im In- und Ausland. Wir berichten von Neuigkeiten, die in keinem vorstehenden Artikel erscheinen können. Für Kursspezialitäten und mehr beachten Sie bitte auch unsere Seite Aktuell auf dieser Homepage.

Fundgrube – DS Gotthard (II) auf dem Vierwaldstättersee
In dieser Rubrik werden in Kurzform Oldtimer-Schiffe anhand von alten Aufnahmen vorgestellt. In dieser Ausgabe begegnen wir dem Dampfschiff Gotthard Tell (II) auf dem Vierwaldstättersee.

DZ 197

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche