Überspringen zu Hauptinhalt

Schweizer Schifffahrt

«Travel safely»

Tourismusbranche ist auf weitere Lockerungen angewiesen. Die Lage im Schweizer Tourismus bleibt angespannt. Zahlreiche Betriebe sind nach wie vor geschlossen, die Anwendung der Schutzkonzepte führt zu Einschränkungen in der Rentabilität und die Gäste sind durch die immer noch geltende Losung «stay home» verunsichert. Über diese und weitere Voraussetzungen haben die elf Tourismusverbände, darunter auch Verband der Schweizerischen Schifffahrtsunternehmen (VSSU), der Allianz am 24. Mai 2020 im Rahmen eines weiteren Tourismusgipfels mit dem Bundesrat diskutiert.

Am Mittwoch entscheidet der Bundesrat über weitere Lockerungen ab dem 8. Juni. Dieser Entscheid wird am Nachmittag auf einem der SRF-Sender live übertragen.

Medienmitteilung

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche