Bodensee (SBS)

Die Linie Arbon-Langenargen-Rorschach wurde feierlich eröffnet.

Am Samstag, 29. Juni 2024, ist die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt (SBS) in die Sommersaison gestartet. Mit dem Fahrplan 2024 wird Langenargen von Arbon aus täglich und Hagnau/Immenstaad donnerstags, freitags und sonntags angefahren. Die Stadt Arbon und die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt haben zusammen mit dem Bürgermeister von Langenargen die neue Linie feierlich eingeweiht und die Passagiere auf der neuen Linie begrüsst. Die Verbindung wird neu mit dem Flaggschiff der Schweizerischen Bodensee-Schifffahrt, dem MS St. Gallen täglich betrieben.

 

Deutlich bessere Anbindung von Arbon
Nachdem der Fahrplan in den Coronajahren und aufgrund der Energiekrise reduziert wurde, war Arbon über die Saison 2023 nur zweimal pro Tag angefahren worden. Die Frequenz ab Arbon war im Vorjahr mit 3’650 Passagieren entsprechend niedrig. Nun haben die Stadt Arbon und die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt einen täglichen Kurs nach Langenargen während des Sommers bis zum Sonntag, 8. September 2024 vereinbart. Der Kurs verbindet nicht nur die Partnerstadt Langenargen optimal mit Arbon, sondern stellt auch Verbindungen von und nach Romanshorn und Rorschach sicher. Im Jahr 2024 sollen rund 20’000 Personen den Hafen in Arbon nutzen. Das Ziel des dreijährigen Projektes ist es, genügend Frequenz zu generieren, um die Linie langfristig rentabel etablieren zu können.

 

Feierlich eingeweiht
Bei der ersten Seeüberquerung bekräftigten der Stadtrat von Arbon, Daniel Bachofen und der Bürgermeister von Langenargen, Ole Münder die Wichtigkeit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Darauf wurde angestossen – zusammen mit allen Gästen an Bord.

 

Fahrplan