Überspringen zu Hauptinhalt

Juli 2022

MS Stadt Biel (II) – Bielersee
Anfangs der 1950er Jahre wird von der Bielersee Schifffahrtsgesellschaft (BSG) ein Flottenerneuerungsprogramm aufgelegt Dieses sieht vor, dass das veraltete Motorschiff J.J. Rousseau durch einen Neubau für Längsfahrten ersetzt wird.

Foto: Die «Stadt Biel» (II) ersetzt das altersschwach gewordene Motorschiff J.J. Rousseau.

Das neue Motorschiff wird in der Rheinwerft Walsum der Gutehoffnungshütte nach Plänen des Basler Ingenieurs Fred Bösch vorproduziert und in Einzelteilen nach Biel transportiert. Hier wird das Schiff auf dem Areal der Sand und Kies AG in Nidau zusammengebaut. Ende April 1953 erfolgt der Stapellauf. Tausende von Schaulustigen folgten diesem seltenen Ereignis.

Foto: Auf der Helling in Nidau wird das neue Motorschiff Stadt Biel (II) fertig gestellt.

Das auf den Namen Stadt Biel getaufte Schiff hat eine Länge von 40.85 Meter, eine Breite von 6.87 Meter (jeweils über alles) und kann 500 Personen befördern. Das Motorschiff wird durch zwei GM-Zwillingsmotoren mit 2 x 140 PS angetrieben. Am 27. Juni 1953 folgte die Jungfernfahrt mit zahlreichen Gästen aus nah und fern. Tags darauf wird die «Stadt Biel» dem fahrplanmässigen Betrieb übergeben.

Foto: Der Innenausbau geht flott voran.

Am 14. Juli 1962 läuft die «Stadt Biel» in Erlach auf die Hafenmauer auf. Dem MS Chasseral gelingt es, den Havaristen wieder flott zu machen. Im Winter 1968/69 erhalten die beiden Nocks Fernbedienungselemente für die Motoren. 1973/74 werden die zwei GM-Zwillingsmotoren durch neue konventionelle GM-Dieselmotoren ersetzt. 1980 erfolgt eine Hauptrevision auf Stapel (neue Buffets, neuer Fussboden, Erneuerung des Täfers im Hauptsalon).

Foto: Die «Stadt Biel» (II) ist im Jahre 1998 festlich beflaggt, zusammen mit dem MS Seeland, im Einsatz.

Im Hinblick auf die Landesausstellung «Expo’02» wird das MS Stadt Biel bis auf den Stahlbau zurückgebaut. Die Heckwand bei hinteren Salon wird um eine Fensterlänge versetzt. In Zusammenarbeit mit dem Verband der Schweizerischen Milchproduzenten erhält die «Stadt Biel» ein neues Aussendesign als «Milchschiff». Im Jahr 2000 erhält das Motorschiff ein absenkbares Sonnendach.

Foto: Nach dem Totalumbau feiert die «Stadt Biel» (II) am 29. April 1999 ihre zweite Jungfernfahrt.

Auf ihrer Homepage schreibt die BSG: «Die «Stadt Biel» mit ihrem Kuhfellmuster ist ein ausgeprägtes Familienschiff. Dank dem offenen Mittelschiff lässt sie jedes Anlegemanöver hautnah miterleben. Sie ist ein richtiges Sommerschiff, bietet aber trotzdem Schutz vor Sonne oder Regen. Nostalgiker sollten das schöne Schiff unbedingt kennenlernen. Das einzige Schiff der Flotte mit einem alten klassischen Steuerrad.»

Auskunft über den Einsatz der bald 70jährigen «Stadt Biel» erteilt gerne die BSG (Tel. 032 329 88 11 oder info@bielersee.ch).

Foto: Drei Generationen Schiffe sind auf dem Bielersee unterwegs: MS Stadt Biel (II), MS Engelberg und DS Neuchâtel (Aufnahme vom 16. Mai 2019).

Bilder der vorherigen Monate

Juli 2022

An den Anfang scrollen
Suche