Überspringen zu Hauptinhalt

DS Kaiser Wilhelm (Elbe, Lauenburg)

Dokumentation der Sanierungsmassnahme DS Kaiser Wilhelm

Der Raddampfer Kaiser Wilhelm wurde 1900 in Dresden erbaut und war bis 1970 auf der Oberweser als Fahrgastschiff im Einsatz. Nach der Ausserdienststellung übernahm der Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschiffahrtsmuseums e.V. das Schiff und überführte es nach Lauenburg.

Seit 1971 betreibt eine ehrenamtliche Crew einen öffentlichen Museumsbetrieb nach Fahrplan, der ein Reisen wie vor 100 Jahren vermitteln soll. Das Schiff hat eine Zulassung als Binnenfahrgastschiff und wurde 1993 unter Denkmalschutz gestellt. Im Frühjahr 2014 wurden mit öffentlichen Geldern aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm umfangreiche Sanierungsmassnahmen vornehmlich an dem Schiffskörper im Mittschiffsbereich ausgeführt.

In einem zweiten Bauabschnitt wurden im Winterhalbjahr 2019/20 weitere Sanierungsmassnahmen durchgeführt. Schwerpunkt war das Achterschiff mitsamt Kesseltausch. Diese Massnahmen wurden mit Bundesmitteln durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Denkmalpflegerische Dokumentation der Sanierungsmassnahme 2019/2020

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche