Überspringen zu Hauptinhalt

Vierwaldstättersee (SGV AG)

Die Station Tellsplatte ist für den Schiffsverkehr gesperrt

Die Schiffstation Tellsplatte muss kurzfristig gesperrt werden und kann mit den Kursschiffen der SGV AG nicht mehr angefahren werden. Eine Wiederinbetriebnahme ist frühestens per Saison 2021 möglich. Für den über die Schiffstation Tellsplatte führenden «Weg der Schweiz» wird zurzeit ein Umgehungsweg geprüft. Ziel ist, diesen weiterhin offen zu halten.

Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG hat bei der periodischen Überprüfung des baulichen Zustandes der Schiffstation Tellsplatte durch eine Spezialfirma im Jahr 2016 festgestellt, dass diese dringend saniert werden muss. Bereits in den Jahren 2016 und 2017 mussten Notsanierungen im Umfang von CHF 170‘000 durchgeführt werden. Eine nachhaltige Sanierung kostet ca. CHF 600‘000.

Die SGV ist aufgrund des sehr geringen Passagieraufkommens von durchschnittlich je 6‘000 ein- und aussteigenden Personen pro Jahr aus betriebswirtschaftlichen Überlegungen nicht bereit, die Sanierungskosten alleine zu tragen. Seit Frühling 2017 ist sie zusammen mit der Gemeinde Sisikon und dem Kanton Uri und weiteren interessierten Parteien im Gespräch und auf der Suche nach einer gemeinsamen Lösung. Diese konnte bisher noch nicht gefunden werden.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche