Überspringen zu Hauptinhalt

Untersee und Rhein (URh)

Ab 15. Mai 2021: Wieder alle deutschen und Schweizer Landestellen bedient

Deutschland in Sicht! Endlich können auch die deutschen Landestellen wieder angefahren werden. Die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) bedient ab Samstag, 15. Mai 2021, wieder alle Landestellen auf dem Streckennetz. Einzige Ausnahme bildet die defekte Landestelle in Gaienhofen.

Das Bundeskabinett in Deutschland hat am vergangenen Mittwoch eine neue Einreiseverordnung beschlossen, die bereits am Donnerstag, 13. Mai 2021, in Kraft getreten ist. Damit wird die Quarantänepflicht nach Einreise bundeseinheitlich geregelt. In Baden-Württemberg gilt neu die sogenannte 24-Stunden-Regelung wieder ohne Einschränkungen, sodass eine quarantänefreie Einreise immer möglich ist.

Remo Rey, Geschäftsführer URh, frohlockt: «Endlich sind grenzenlose Schifffahrtserlebnisse auf Untersee und Rhein wieder möglich. Unsere einheimischen Schifffahrtsfreunde und die Touristinnen können so die Eigenheit unserer Region wieder voll auskosten. Wir freuen uns riesig.»

Aufgrund der 24-Stunden-Regelung können Passagiere ab Samstag, 15. Mai 2021, wieder an deutschen und Schweizer Landestellen zu- und aussteigen.

Bis Pfingsten verkehren die Kursschiffe der URh immer donnerstags bis sonntags, danach wieder täglich.

Fahrplan

An den Anfang scrollen
Suche